Lola Montez

Musical

Uraufführung 07. August 2003
im Deutschen Theater München


Musik: Peter Kreuder
Buch: Maurus Pacher

Exklusiv beim Freien Landestheater Bayern

Bewundert wegen ihrer außergewöhnlichen Schönheit
Berüchtigt durch ihr skandalumwittertes Leben
Berühmt als Mätresse König Ludwigs I. von Bayern

Sie rauchte und trug immer einen Dolch bei sich. Den konnte die Irin MARIA DOLORES ELIZA ROSANNA GILBERT brauchen bei ihren Abenteuern in vier Kontinenten, auf den Bühnen und in den Boudoirs der Halbwelt. Mit Ohrfeigen oder Küssen geizte sie bei Männern nie. Bekannt wurde die faszinierend anrüchige Tänzerin als SPANIERIN LOLA MONTEZ und verhängnisvolles Intermezzo für KÖNIG LUDWIG 1. VON BAYERN. Die (Lebens-) Künstlerin Lola ertanzte und erliebte sich in der bayerischen Residenz den Titel einer Gräfin Landsfeld. Im Februar 1848 vertrieben sie Adel und Volk mit Schimpf und Spott aus München, wenige Wochen später dankte Ludwig I. ab.

Durch die Liaison des gekrönten Silberfuchses mit der Tänzerin begann 1846 eine desaströse 'Chronique scandaleuse', die der Komponist Peter Kreuder mit dem Schriftsteller und Journalisten Maurus Pacher zum Stoff seines letzten Bühnenwerkes machte.

Peter Kreuder, der unvergessene Schöpfer des Evergreens "Sag zum Abschied leise Servus" von Filmmusiken "Glückskinder" und Musicals "Bel ami" überschüttete seine Figuren mit einer Fülle von Melodien, großen lyrischen Soli, spanischen Tänzen und bairischen G'stanzln:

"Lola Montez"das Musical mit dem Münchner Charme, kommt beim FREIEN LANDESTHEATER BAYERN in großer Besetzung (80 Mitwirkende) und aufwendiger Inszenierung auf die Bühne.