Der Zigeunerbaron

Operette in 3 Akten
von Johann Strauß


Musikalischer Leiter: Rudolf Maier-Kleeblatt
Regie: Marcus Schneider


Große Klasse auf kleiner Bühne

Wie ein Ensemble mit dem Zigeunerbaron in eine heile
Welt entführt, ohne sich anzubiedern ...
 
SZ 22.3.04

Berauschend-schöne Kostüme und grandiose Stimmgewalt -
"Der Zigeunerbaron" feierte eine umjubelte Premiere ...

MM 22.3.04

"Zigeunerbaron" trifft den Nerv des Publikums
Romantisierende Inszenierung begeistert ...

SZ 29.3.04

Schriftstellers Maurus Jokai komponierte Operette, die beinahe eine Oper geworden wäre, erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit beim Theaterpublikum.

Johann Strauß hat mit diesem Werk dem musikliebenden Volk der ungarischen Zigeuner ein romantisches Denkmal auf höchstem musikalischen Niveau gesetzt und damit das Genre der ungarischen Operette begründet, dem namhafte Kollegen wie Lehár und Dostal weitere Meisterwerke hinzugefügt haben.

Mit besonderem Humor werden markante Charaktere der k.u.k. Donaumonarchie gezeichnet: Zsupan als gerissener „Schweinefürst“ („Ja das Schreiben und das Lesen ist nie mein Fach gewesen“), Czipra als gewitzte Wahrsagerin, Conte Carnero als absurder Sittenkommissions-obmannsstellvertreter und Haudegen Barinkay als Remigrant, der bei der frechen Arsena erst gewaltig abblitzt, bevor er merkt, dass Saffi, die unerreichbare Schöne und Edle für ihn bestimmt ist. Nach Irrung und Verwirrung kommt es schließlich zum unvermeidlichen Happy End im seligen Wien, das gerade mit dem Rest der Welt Frieden geschlossen hat.

Produktionsteam:

  • Musikalische Leitung und Einstudierung: Rudolf Maier-Kleeblatt
  • Regie: Marcus Schneider
  • Choreographie: Michael Kitzeder
  • Korrepetition: Markus Elsner
  • Maske: Zsuzsanna Boda
  • Bühne: Domi Hahn/Simone Speer
  • Lichtdesign: Wieland Müller-Haslinger
  • Requisite, Lichtrepetition: Elisabeth Neuhäusler
  • Kostüme: Paul Votruba, Elisabeth Neuhäusler sen.
  • Kostümbetreuung: Ursula Braunegger
  • Technische Leitung:Markus Kaue
  • Gastspielleitung: Wolfgang Braunegger
  • Theaterfotografie: Anne Kirchbach
  • Orchester und großer Chor des FLTB

Unsere Solisten und Darsteller

  • Barinkay, ein Remigrant - Karl Schineis
  • Saffi, ein Zigeunermädchen - Christin Mollnar
  • Czipra, eine alte Zigeunerin - Siglinde Damisch-Kusterer
  • Kálmán Zsupán, ein reicher Schweinezüchter- Alfred Hörmayer
  • Arsena, seine Tochter - Elisabeth Artmeier
  • „Conte“ Carnero, kaiserlicher Kommissär - Theo Thünken
  • Mirabella, „Gouvernante“ im Hause Zsupáns - Roswitha Dierck
  • Ottokar, ihr Sohn - Martin M. Fösel
  • Graf Homonay, Obergespan in Temesvar - Lothar Rösler
  • Istvan, Zsupáns Knecht - Martin Zimmerer
  • Ausrufer- Bernd Schmid
  • Chor und Orchester des Freien Landestheaters Bayern
  • Tanzgruppe: Studenten der Abraxas Musical Akademie, München
  • Statisterie : Chorkinder der Grundschule Parsberg, Ltg. Ursula Kreuzmayer